Das einmalige Kulturdorf Katara verzaubert mehr als 1001 Nacht.

Die Cultural Village Foundation ist ein außergewöhnliches Projekt der Hoffnung auf menschliche Interaktion durch Kunst und kulturellen Austausch – ein Projekt, das dank der inspirierten Vision, des festen Glaubens und der weisen Führung von SH Sheikh Hamad Bin Khalifa Al Thani, dem Vater des Staates, möglich wurde von Katar.

Im Einklang mit der aufkommenden globalen Kultur, die die Wichtigkeit von Vielfalt in der menschlichen Entwicklung betont, ist Katara Cultural Village das größte und am meisten multidimensionale Kulturprojekt von Katar. Es ist ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen, um die Kulturen der Welt zu erleben. Mit wunderschönen Theatern, Konzerthallen, Ausstellungsgalerien und hochmodernen Einrichtungen möchte Katara weltweit führend für multikulturelle Aktivitäten werden

Events in Katara

Wusstest Du, dass es fast das ganze Jahr über verschiedene Events, Ausstellungen und Messen im Kulturdorf gibt? Schau doch mal in den Q-alender!

Restaurant Meile

In Katara findet jeder Besucher sogar mehrere der besten Restaurant in ganz Doha! Für jeden Geschmack ist der passende Gastronom dabei!

Beach Club

Nicht auf den ersten Blick zu sehen, gibt es im Kulturdorf in Doha auch einen Beach Club. Mehr Infos gibt es hier ...

Im Einklang mit den Zielen der Katar National Vision 2030 dient Katara als Wächter für das Erbe und die Traditionen von Katar und bemüht sich, das Bewusstsein für die Bedeutung jeder Kultur und Zivilisation zu stärken. Katara ist somit Gastgeber für internationale, regionale und lokale Veranstaltungen Festivals, Workshops, Performances und Ausstellungen.


Die Idee von Katara

Katara entstand aus einer lang gehegten Vision, den Staat Katar als einen kulturellen Leuchtturm zu etablieren, einen Leuchtturm der Kunst, der im Nahen Osten durch Theater, Literatur, Musik, visuelle Kunst, Konventionen und Ausstellungen ausstrahlt.

Dieses Dorf soll einen Blick auf die Zukunft einer Welt werfen, in der Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund ihre nationalen Grenzen überwinden und gemeinsame Ziele annehmen, um eine vereinte Menschheit zu fördern.


Die Bedeutung des Namens Katara

Seit dem Jahr 150 n. Chr. War „Catara“ der erste und älteste Name, der auf geographischen und historischen Karten für die Halbinsel Katar angegeben wurde. Auf der vom Geographen Claudius Ptolemaeus im Jahr 150 n. Chr. Gezeichneten Karte, die 882 n. Chr. – 1477 n. Chr. Und später im Historischen Atlas des Islam veröffentlicht wurde, wurden die Völker der arabischen Halbinsel Mitte des zweiten Jahrhunderts n. Chr. Identifiziert. Es hat auch die geographische Lage der Halbinsel Katar unter dem Namen Catara, Nordwesten von Gerra oder in der Nähe davon, und im Westen der Stadt Cadara festgelegt.